Touraize, Arbois Jura

Adresse: 7, route de Villette

André-Jean Morin  von der Domaine la Touraize haben wir letztes Jahr auf der RAW in Berlin kennengelernt. Mehrere Verkoster machten uns auf die sensationellen Qualitäten dieser Winzerfamilie aufmerksam. Also nix wie hin zu einer ersten schnellen Verkostung die dies nachdrücklich bestätigte. Im Februar dann folgte ein Besuch vor Ort in Arbois. Hier konnten wir die gesamte Palette der grandiosen Weine in Ruhe verkosten. Dieses 13 ha Weingut besteht bereits seit über hundert Jahren. Bis 1922 wurde unter eigenem Namen vinifiziert. Danach diente das Gut jedoch die ganze Zeit über als Traubenlieferant für die örtliche Genossenschaft. Erst  André-Jean und seine Frau entschlossen sich 2009 die Trauben wieder unter eigenem Namen zu vermarkten. 2010 wurde der erste Jahrgang der Neuzeit unter dem Namen Domaine de la Touraize abgefüllt. Das Bio  Weingut befindet sich am Ortsrand von Arbois, der Hauptstadt der Jura-Weine. Heute haben die Morins das Glück 13 ha Weinberge im historischen Arbois PDO-Terroir  mit traumhaften Parzellen im Les corvées, Curoulet, Sur la Côte und  La Touraizezu zu haben. Sie  bauen alle Jura-Rebsorten an, also Chardonnay, Savagnin, Ploussard, Trousseau und Pinot Noir. Die Vielfalt der Böden (blauer Mergel, kalkhaltiger Ton, Tonmergel reichhaltiger Kies auf Mergel) und die Ausrichtung der Parzellen ergeben vielschichtig spannende Weine. Der umweltfreundliche biologisch praktizierte Weinbau dient der Erhaltung der  biologischen Vielfalt der Kreaturen, der Vitalität der Böden, der Reinhaltung des Wassers, der Luft sowie der Gesundheit der auf dem Weingut arbeitenden Menschen. Die Trauben werden von Hand gepflückt. Im Keller wird die Gärung durch die wilden spontanen Hefen ausgelöst. Selbstverständlich  wird auf eine  Chaptalisierung verzichtet.