Koch Carl, Oppenheim

Agustins Karriereweg könnte nicht vielfältiger und spannender sein: Er hat sich als Sommelier in Neuseeland bewiesen und sich quasi am Ende der Welt in die Welt des Weins verliebt. Daraufhin hat er Oenologie und Weinbau in Argentinien und Italien studiert und sowohl in Mendoza als auch in Colli Orientali im Friaul als Küfer und zweiter Kellermeister gearbeitet. Danach hat ihn das Leben nach Deutschland gebracht und er durfte bei Kloster Eberbach hervorragende Spätburgunder ausbauen. Weitere spannende Erfahrungen hat Agustin im Süden von England als Weinberater gesammelt, hier konnte er die verschiedensten jungen, wie auch traditionsreichen Weinproduzenten im neuen Weinland England beraten. Jetzt hat der Argentinier im Weingut Bürgermeister Carl Koch die Verantwortung des Kellermeisters und Betriebsleiters übernommen und kreiert außergewöhnlich gute Weine. Die bleiben Kritikern, Händlern und Gastronomen nicht verborgen. Kein Wunder also, dass man heute in vielen Restaurants in ganz Deutschland Carl Koch Weine mit Freude ausschenkt.