Spätburgunder Kalkbank
2018

Leiner Jürgen, Ilbesheim

Der Wein

Ein leuchtendes Samtrot mit granatroten Reflexen. Nach gewisser Zeit im Glas öffnet sich der komplexe Duft nach reifen Beerenfrüchten. Die Balance zwischen kräftigem Körper und saftiger Frucht wird von feinkörnigen Tanninen getragen. Elegant, mineralisch und lang im Abgang. Die Böden bestehen aus Gehängelehm und sind mit Landschneckenkalk durchsetzt. Der Weinberg liegt im Naturschutzgebiet „Kleine Kalmit“ und  ist die höchste dem Haardtrand vorgelagerte Erhebung in der Rheinebene. Sie entstand vor etwa 27 Millionen Jahren aus Kalkund Muschelablagerungen eines urzeitlichen Meeres. Entlang dieses Karst, fast ausschließlich mit Halbtrockenrasen, Trockengebüschen und selten gewordenen Pflanzen und Orchideenarten bewachsenen Hügel, erstreckt sich nach Süden und Süd-Westen expositioniert eine der besten Weinbergslagen unserer Region. Der Ertrag liegt bei 35 hl/ha. Die „spontane“ Vergärung mit natürlichen Hefen fand in einem Gärbehälter aus Holz statt. Anschließend lagerte der Wein 12 Monate in 500 Liter Fässern.

Der Winzer

Ene mene miste, es rappelt in der Kiste (und im Weinberg). Sie zeigt alles andere als Trauben, die Internetpräsenz des Weingutes Leiner. sie zeigt eine Reihe Krabbelkäfer und sonstiges Gewürm – ihre fleißigsten Mitarbeiter. Klartext: Das Weingut Leiner arbeitet seit dem Einstieg des Juniors Sven im Jahre 2000 biodynamisch und ist mittlerweile Demeter zertifiziert. »Macht doch Euren eigenen Mist!«, rufen die anderen Winzer aus dem Ort, denen das Vergraben von Hörnen nahezu okkult erscheint. Und den macht er auch: seinen eigenen Mist, Dünger, das ganze TamTam. Und es ist gut so. Nicht nur gut für den Weinberg, für die Weine und letztlich für den Zecher, sondern auch für die Südpfalz, im Moment vielleicht die dynamischste Region der Pfalz.

  • biodynamische Arbeit seit 2005
  • Demeter zertifiziert seit 2012
  • beste Lagen an der VDP klassifizierten Großen Lage Ilbesheimer Kalmit
  • einer der spannendsten Chardonnays Deutschlands (Hadorne)
  • Mitglied der Südpfalz Connexion (zusammen mit Weingut Siener, Scheu, Kranz und Gies-Düppel)
  • Reaktivierung der alten Spätburgunder-Lage Gräfenhausener Spätburgunder in Zusammenarbeit mit der Connexion
... mehr
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft
36,06 €

pro Flasche à 0,75 l
48,08 € / Liter
zzgl. Versandkosten

Bio Zertifizierung
Artikelnummer

21344-18

Öko-Zertifizierung
DE-ÖKO-022
Verfügbarkeit

sofort verfügbar

Jahrgang

2018

Land

Deutschland

Region

Pfalz

Qualität

Landwein

Traube

Pinot noir

Alkohol

12% vol

passt zu

zum Kurzgebratenem
fürs Geschmorte
zur Kräuterküche
zu Deftigem
zur moderaten Schärfe
Wild & Wildgeflügel
zum Lamm
Grillfest

Typ/Geschmack

klar, lecker, einfach

Lagerfähigkeit

3-5 Jahre

Allergene

Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten.

Anschrift des Winzers

Leiner Jürgen, Ilbesheim
Weingut Jürgen Leiner, Arzheimer Straße 14, 76831 Ilbesheim/Pfalz

Inhalt

0,75 l

Weitere Weine des Weinguts