Der Wein

Der Blaufränkisch Eisenberg ist eine Cuvee der besten Parzellen, besten Lagen und ältesten Trauben. Da werden schnell Vorbilder wie Bartolo Mascarello oder Jean Louis Chave genannt. In der Nase ist dies eine dunkle Fruchtbombe mit extrem eleganter, fast pinothafter Anmutung. Waldbeeren, Oliven, Schokolade, Wildkräuter und Lakritze – und von allem sehr viel – dominieren das Nasenbild. Am Gaumen wahnsinnig komplex, elegant und finessenreich – fast verspielt. Eine gewisse salzige Frische drängt sich auf und begleitet die Frucht in den unglaublich langen Abgang. Das ist Blaufränkisch in Reinkultur mit großer Zukunft.

Unser Glastipp zu diesem Wein
 
 

Der Winzer

Er ist ein bisschen das Enfant Terrible der österreichischen Weinszene, ein Querdenker mit Visionen und Leidenschaft, der gerne aneckt und polarisiert. Das haben seine Weine anfänglich auch getan, doch heute zählen sie zum Besten, was das Südburgenland zu bieten hat!  Uwe Schiefer startete seine Karriere als Kellner und später Sommelier in bekannten Wiener Restaurants und schaffte es bis ins renommierte „Steirereck“. 1990 verkündete er diese Berufslaufbahn für beendet, besuchte die Weinakademie in Rust und wollte seiner eigentlichen Leidenschaft „Winzer zu sein“ nachkommen. Er gründete sein eigenes Weingut in Welgersdorf (Südburgenland) und begann, Weine nach seinen Vorstellungen zu machen. Eigenständig sollten sie sein und ihr jeweiliges Terroir abbilden. Anfangs irritierten die Ergebnisse die „Fachwelt“ und es dauerte einige Jahre, bis sie verstanden wurden. Heute zählt Uwe Schiefer zu den absolut besten Erzeugern Österreichs mit ungeschminkten, authentischen und langlebigen Weinen.

Er setzt komplett auf puristischen, naturnahen Weinbau. Kräuter und Pflanzendürfen und sollen zwischen den Rebzeilen wachsen. Hauptsächlich sind dies die roten Sorten „Blaufränkisch“ und etwas „Merlot“ und „Pinot Noir“. Bei den weißen dominieren „Weißburgunder“, „Welschriesling“ und „Grüner Veltliner“.  „Die Natur macht die Weine“ und im Keller wird schonend umgesetzt, was diese liefert. Alle Weine vergären spontan und reifen in Fässern verschiedener Größe langsam auf der Hefe. Keine Technologie, gnadenlose Einfachheit, ausgeprägte Mineralität – Weine mit praktizierter Herkunft: mutig, ungeschminkt und mit einer fast schon dogmatischen Puristik. Schiefer pur!

... mehr
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft
52,00 € 49,40 €

pro Flasche à 0,75 l
65,87 € / Liter
zzgl. Versandkosten

Artikelnummer

38308-15

Verfügbarkeit

sofort verfügbar

Jahrgang

2015

Land

Österreich

Traube

Blaufränkisch

Alkohol

13,5% vol

passt zu

zum Kurzgebratenem
zur Kräuterküche
zur mediterranen Küche
Geflügel Rotweinsoße
zum Lamm

Typ/Geschmack

trocken, kühl & mineralisch

Lagerfähigkeit

20-25 Jahre

Allergene

Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten.

Anschrift des Winzers

Schiefer Uwe, Welgersdorf

Inhalt

0,75 l

Weitere Weine des Weinguts