Wachau

Die Wachau liegt im Bundesland Niederösterreich. Ihre meist terrassierten Weinberge liegen überwiegend am Nordufer der Donau zwischen Melk und Krems. Das Anbaugebiet ist gerade einmal 15 Kilometer lang. Die geologischen und klimatischen Gegebenheiten sind jedoch so außergewöhnlich, dass dort vor allem Grüne Veltliner, aber auch Rieslinge von Weltruf entstehen.   <weiterlesen>

Der Weinbau in der Wachau ist seit dem Mittelalter eng mit den Klöstern der Gegend verbunden. Vor allem das Stift Melk, 1089 von Benediktinern gegründet, übte über Jahrhunderte hinweg großen Einfluss aus. Die Terrassenlagen an der Donau sind in sogenannte Rieden, die Lagenbezeichnungen der Wachauer Weinberge, unterteilt. Die oft sehr steilen Weinberge sind im Unterboden von Granit geprägt. Sie haben meist eine nur geringe Auflage aus Löss, Sand und Humus. Zu den wichtigsten Rieden gehören Dürnstein, Schütt, Kreutles, Loibenberg, Spitz, Honigvogl und Singerriedel.

 

  • Preisspanne
     







  • Weinart

  • Winzer


  • Rebsorte


  • Jahrgang



  • Typ/Geschmack



  • Anlässe








    mehr