Hochrain Grüner Veltliner
2016

Veyder-Malberg, Spitz an der Donau

Der Wein

Auf den Böschungsterrassen des „Hochrain“ in Wösendorf steht mein Grüner Veltliner auf tiefgründigem Löss. Die Weine entwickeln sich hier nussig und würzig mit gelbfruchtigem Aroma. Im Vergleich mit den Veltlinern vom Urgestein ist der „Hochrain“ ein präzises Bespiel, wie sehr der Boden den Charakter des Weins beeinflusst. Gelbwürzig geht er ans Werk, mundfüllend vielschichtig und expressiv im Charakter. Die Weine entwickeln sich hier nussig und würzig mit gelbfruchtigem Aroma. Faszinierend würzig und luftdurchlässig frisch, zupackend mineralisch und präzise im Fokus, nussig im Geschmack, gelbfruchtig im Aroma, deftig und fein zugleich, wärmend, aber kühl in der Wirkung. Seine präsenten Phenole sorgen für feinherbe Akzente im Spiel, geben ihm Länge und Kontur und seine Säure mag auf dem Papier niedrig sein, im freien Spiel der Kräfte im Mund wirkt sie wie Leitplanken, die den Wein fassen, ihn in Form bringen und den Weg weisen. Je länger der Wein in der Karaffe Zeit hat, um so mehr generiert er Komplexität. Er wird fordernder, obwohl er so sanft und zugänglich schmeckt, dass man meint, er hätte kein Potential.

Der Winzer

Seit vielen Jahren sind wir mit Peter Veyder-Malberg befreundet. Schon seit seiner Zeit bei Schloss Hardegg gefielen uns seine Weine, die nach der Umstellung auf biodynamische Bewirtschaftung immer feiner, schlanker und regionaltypischer wurden.

So war es für uns eine große Freude, seine eigenen Weine 2010 in unser Programm aufzunehmen. Der erste Besuch in seinem kleinen Weingut in Spitz Mitte 2009 zeigte uns die Mühen und die Mehrarbeit, die er mit den Steillagen in den Seitentälern der Wachau auf sich genommen hat.

Peter hatte sich zum Ziel gesetzt, exponierte Terrassen mit vornehmlich altem Rebbestand zu erwerben und sie vor der Rodung zu bewahren. Obwohl dies nur in reiner Handarbeit zu schaffen ist, ist er überzeugt dass die Weinqualitäten so einzigartig sind, so charaktervoll und spektakulär, dass sich der Aufwand lohnt. Und diese Auffassung teilen wir, und zwar voll und ganz.

  • Ausschließlich von Hand bewirtschaftete terrassierte Steillagen im Donautal.
  • Die Lagen liegen von Mühldorf bis Unterloiben.
  • Es werden ausschließlich Grüner Veltliner und Riesling kultiviert.
  • Das durchschnittliche Alter der Reben beträgt 30-50 Jahre.
  • Alle Weine werden trocken und frei von Botrytis ausgebaut.
  • So entstehen große, hochelegante Weine mit feiner Mineralik und hohem Trinkfluss.
... mehr
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft
36,90 €

pro Flasche à 0,75 l
49,20 € / Liter
zzgl. Versandkosten

Bio Zertifizierung
Artikelnummer

38502-16

Öko-Zertifizierung
AT-BIO-402
Verfügbarkeit

sofort verfügbar

Jahrgang

2016

Land

Österreich

Region

Wachau

Qualität

Wachau

Traube

Grüner Veltliner

Alkohol

12,5% vol

passt zu

pochierter Fisch mit Soße

Typ/Geschmack

trocken, klar & präzise

Lagerfähigkeit

15 Jahre

Allergene

Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten.

Anschrift des Winzers

Veyder-Malberg, Spitz an der Donau

Inhalt

0,75 l

Weitere Weine des Weinguts