Bernkasteler Badstube Riesling Spätlese feinherb
2013

Molitor Markus, Bernkastel Wehlen

Der Wein

Stephan Reinhardt im Wine Advocate 28.02.2015,  92 PP: Bright, pure, lemony fresh and spicy in its flinty minerality starts the feinherb 2013 Bernkasteler Badstube Riesling Spätlese on the nose and it finishes as a refreshing, sensually juicy yet minerally piquant model Spätlese of the 2013 vintage. Medium-bodied, ripe, quite intense and lovely juicy on the palate, with the sweetness very well intertwined with the mineral character, this Badstube is already alluring to drink today but can age for 15 or more years.

As always, Markus Molitor's collection of 2013s is a tour de force. Including his Pinot Noirs and Pinot Blancs, I had to taste 39 wines, although neither the six TBAs nor the BA from the Zeltinger Sonnenuhr had finished fermentation by mid-December last year. Due to the horrible weather conditions during the harvest in 2013, Molitor and his 60 brave pickers focused on the Middle Mosel first before he sent the team to the Saar where the grapes were picked overripe and with botrytis at the beginning of November. The Mosel wines have surely more precision and there are legendary wines among them, most of all three three-stared noble sweet Auslesen (***) from the Wehlener and the Zeltingen Sonnenuhr as well as the Ürziger Würzgarten. In the Würzgarten, Molitor has remarkable new holdings and the 2013s already demonstrate impressively the top class of his old-vines parcels. Also the "dry“ wines (Molitor does not accept a borderline residual sugar as long as the wine tastes dry or almost dry) are superb and probably among the finest Rieslings that have been made in all Germany in 2013. Last but not least: Don’t miss the exotic medium-dry wines, of which the 2013 Zeltinger Sonnenuhr Auslese ** is another wine of the vintage.
"Everything looked so promising in September, also the yields which we really need after all the investments we have made and are still doing. But the rain caused a quickly spreading onset of botrytis and the berries shriveled rapidly, almost like in 2006. We started picking already on October 10, but we had to select extremely carefully. It was the most expensive harvest I did in 30 years but the wines finally reflect all the work we have invested.“ I don't know of any Mosel, Saar or Ruwer producer who picked his Auslesen as late as Molitor did. Except of the Wehlener Sonnenuhr Auslese *** (which was picked 31 October) all the other two and three-stared Auslesen were picked between November 1 (Zeltinger Schlossberg Auslese ** and Bernkasteler Lay Auslese **) and 7 (Graacher Himmelreich Auslese ***)!
Molitor has also selected a BA in the Zeltinger Sonnenuhr and six TBAs in 2013. The wines were not ready in January but I will taste them in March as they are now ready for bottling. I will also taste Molitor's 2012 vintage then which has so far not been rated in the Wine Advocate.

NB: Molitor uses a color code to distinguish the three different tastes of Riesling: His dry-tasting Rieslings wear a white capsule, the feinherb or medium-dry ones have a green capsule, whereas gold capsules indicate a fruity or sweet, respectively noble sweet wine.

 

... mehr

Der Winzer

Mit gerade 20 Jahren übernahm Markus Molitor 1984 das 3 ha große väterliche Weingut. Trotz seines jugendlichen Alters war seine Vision sehr klar und ambitioniert: Der Mosel mit individuellen, lagentypischen, unverwechselbaren und extrem lagerfähigen Rieslingen zu altem Ruhm zurück zu verhelfen. Kompromisslose, präzise Qualitäts(hand)arbeit im Weinberg und Keller verbunden mit dem absoluten Respekt des Naturproduktes Traube und Wein sind dabei sein Leitfaden. Jede Lage und jeder Jahrgang soll geschmacklich zum Ausdruck kommen. Seine Weine sollen Struktur und Geschmackstiefe haben und gleichzeitig durch die moseltypische Frische brillieren und animieren.


Seit acht Generationen bewirtschaftet die Familie Molitor Weinberge. Das Weingut hat seinen Sitz leicht erhöht über der Mosel, inmitten der Lage Wehlener Klosterberg und mit Blick auf die Zeltinger Weinberge.

Das Weingut Markus Molitor ist derzeit mit 38 Hektar Rebfläche (davon 4,5 ha an der Saar) das größte Weingut an der Mittelmosel. Es hat sich mit einem Anteil von 95% Riesling, 3% Spätburgunder und 2% Weißburgunder ausschließlich drei, auch an der Mosel mit Tradition verbundenen, Edelrebsorten verschrieben.

Die Jahresproduktion bewegt sich je nach Jahr zwischen 200.000 und 300.000 Flaschen (zu über 90% auf 0,75 l). Hinzu kommen etwa 20.000 Flaschen im eigenen Weingut produzierter Sekt.

Der Farbcode:
Die farbliche Kennzeichnung der Flasche richtet sich nach der Geschmacksrichtung des Weines. Die trocken schmeckenden Weine werden mit einer weißen Kapsel ausgestattet. Die feinherben Weine verfügen über eine dem Schiefer nachempfundenen grau-grünen Kapselfarbe. Auf die Geschmacksbeschreibung „halbtrocken“ wird gänzlich verzichtet, da „feinherb“ der historisch überlieferte Begriff für diesen Ausbaustil des Moselrieslings ist und das Geschmacksprofil der Weine wesentlich besser beschreibt. Die frucht- und edelsüßen Weine werden mit einer goldenen Kapsel versehen. Allerdings liegt der Verwendung einer goldenen Kapsel für die Molitor-Rieslinge keinerlei Qualitätswertung zugrunde, wie es möglicherweise von anderen Mosel-Weingütern mit den Bezeichnungen Goldkapsel, lange Goldkapsel oder extralange Goldkapsel bekannt geworden ist.

 

... mehr
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft
17,70 €

pro Flasche à 0,75 l
23,60 € / Liter
zzgl. Versandkosten

Artikelnummer

21306-13

Verfügbarkeit

sofort verfügbar

Inhalt

0,75 l

Jahrgang

2013

Lagerfähigkeit

15 Jahre

Typ/Geschmack

erfrischend, feinfruchtig

passt zu

pochierter Fisch mit Soße
gegrillter Fisch
zur orientalischen Küche
zur moderaten Schärfe
für die Terrasse
Pilze

Land

Deutschland

Region

Mosel

Traube

Riesling

Allergene

Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten.

Anschrift des Winzers

Molitor Markus, Bernkastel Wehlen
Weingut Markus Molitor, Haus Klosterberg, 54470 Bernkastel-Wehlen

Weitere Weine des Weinguts