Ripasso Valpolicella Superiore
2017

Le Ragose Paulo Galli, Arbizzano di Negrar

Der Wein

Dieser Ripasso ist eine Ur-Venetische Spezialität. Der junge, frisch vergorene Valpolicella wird im Februar des Folgejahres auf den Trester eines Amarone gegeben, wodurch es zu einer 2. Gärung kommt. Der Ripasso gewinnt so an Aroma, Farbe und Alkohol und während es viele Produzenten mit dieser Methode deutlich übertreiben und einen intensiv fruchtsüßen Mode-Wein auf den Markt bringen wird von der Familie Galli darauf geachtet, dass genau dieses intensive Rosinen-Aroma nicht das Ergebnis dominiert. Immerhin handelt es sich hierbei um eine seit 1964 zugelassene regionale Methode, deren Geschichte Le Ragose bewahren möchte. Ungemein eigenständiger Wein, der besonders zu Geschmortem und reifen Hartkäsen eine hervorragende Figur abgibt.

Unser Glastipp zu diesem Wein
 
 

Der Winzer

Die Weine von Le Ragose sind allesamt feine, eher leichte Vertreter der Appelation. Schon früh erkannten die Gallis daß es nicht um Wucht und Power sondern um die vielen subtilen Aromen und um eine gute Trinkigkeit geht. »Die Qualität eines Weines ist untrennbar mit der Herkunft der Reben und der Menschen, die ihn produzieren verbunden,« sagt Arnaldo Galli.

Nördlich von Verona, in Negrar, liegt das Weingut Le Ragose an einem der höchsten Punkte der Valpolicella auf 350m Höhe. 1969 haben Arnaldo und Marta Galli das verwahrloste Gut gekauft, das verlassen wurde zu Gunsten einfacher zu bewirtschaftender Flächen in der Ebene.

Arnaldo und Marta haben die Lagen Le Ragose und Le Sassine neu bestockt um sich der Herstellung traditionell hergestellter Valpolicelle und Amarone zu widmen. Und das so natürlich wie möglich. Dafür wurde Marta, die auch »La signora del vino« genannt wurde, im Jahre 1990 als Winemaker of the world ausgezeichnet. Sie war Gründungsmitglied der VIDE-Organisation, einer Vereinigung familiengeführter Betrieb, die sich für die klassische Weinbereitung sowie der Erteilung der geschützten Herkunfstbezeichnung DOC einsetzt. Heute wird das Gut von den Söhnen Paolo und Marco im Sinne ihrer Eltern geführt.

-   16 Hektar terrassierte Lagen auf 350m über N.N.

-   Schwere Lehmböden mit Magnesium und Kalzium Einschlüssen.

-   ausschließlich Handarbeit.

-   spontane Vergärung im Stahltank.

-   Reifung in Slawonischer Eiche, Versuche mit Alier und Troncais Barriques.

-   Corvina, Rondinella, Corvinone und Molinara sind die Hauptrebsorten.

-   Der Amarone della Valpolicella wurde im Jahre 2010 zur DOCG herauf gestuft.

... mehr
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft
19,90 €

pro Flasche à 0,75 l
26,53 € / Liter
zzgl. Versandkosten

Artikelnummer

33101-17

Verfügbarkeit

sofort verfügbar

Jahrgang

2017

Land

Italien

Region

Veneto

Qualität

Valpolicella Ripasso DOGC

Traube

Corvina, Molinara, Rondinella

Alkohol

14% vol

passt zu

fürs Geschmorte
zu Deftigem
zum Lamm
Pasta & Pizza
zum Risotto
Pasteten

Typ/Geschmack

saftig, würzig, fruchtig

Lagerfähigkeit

20 Jahre

Allergene

Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten.

Anschrift des Winzers

Le Ragose Paulo Galli, Arbizzano di Negrar

Inhalt

0,75 l

Weitere Weine des Weinguts