Jaspis Unterirdisch roter Gutedel
2017

Ziereisen, Efringen-Kirchen

Der Wein

Irgendwie verrückt diese unglaubliche Aromenvielfalt – der Rote Gutedel Unterirdisch ist alles andere als gewöhnlich…! Komplett entrappte Beeren kommen für 1 Jahr in eine Amphore, die im Weinberg vergraben wird. Anschließend erfolgt ein Ausbau im Holzfass für 2 weitere Jahre. In den Beerenhäuten sind ähnlich wie beim Grauburgunder, rote Farbpigmente enthalten, die durch den langen Schalenkontakt zu einem dunklen Orange führen. In der Nase Sellerie, Sauerkraut, Apfelmost mit einem Unterton, der an Toffee erinnert. Mit Luft kommen Gartenkräuter hinzu – der Wein präsentiert sich knochentrocken aber mit Charme am Gaumen. Kaum Adstringenz dafür immenser Trinkfluss. Ein historisch vinifizierter Wein und sicher der beste Wein aus einer Amphore, den wir kennen. Fruchttrinker  aufgepasst: das ist nichts für Euch…!

Unser Glastipp zu diesem Wein
 
 

Der Winzer

Hans Peter Ziereisen ist Quereinsteiger. Gelernt hat er Schreiner, bis ihn Anfang der 90er Jahre seine Liebe zum Wein übermannte und er begann, Rebflächen zu pachten und später zu kaufen, um seine Vision von Markgräfler Weinen zu verwirklichen. Ziereisen ist Burgunder-Fan, und das merkt man an seiner Herangehensweise.

Ziereisen Weine sind Individualisten. Sie präsentieren sich nicht immer gefällig. Sie wollen erschlossen werden. Die Weine brauchen Zeit bis sie sich öffnen. Denn ihnen wurde auch bei der Herstellung viel Zeit gelassen. Neben den Burgundersorten gibt es noch einen bemerkenswerten Muskateller, einen der besten Syrahs Deutschlands sowie das Spektakulärste, was man aus Gutedel heraus holen kann. Geben wir ihnen die Zeit die sei brauchen sich optimal zu entwickeln.

  • Der teuerste Gutedel der Welt kommt vom Weingut Ziereisen. „Schmeckt wie Coche Dury!“ (Testimonial)
  • Die Reben der Gutedel sind bis zu 50 Jahre alt
  • Keine chemische Behandlung
  • Keine Schönung
  • Keine Filtration
  • Das Wetter in der Basler Bucht ist dem burgundischen sehr ähnlich. Daher kultiviert Ziereisen auch burgundische Klone.
  • Die Böden sind kalkhaltig und prädestiniert für den Pinot Noir Anbau.

Die Badener sitzen auf einer riesigen Schatztruhe und machen sich nicht einmal die Mühe nach dem Schlüssel dafür zu suchen. (Hans Peter Ziereisen)

... mehr
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft
39,81 €

pro Flasche à 0,75 l
53,08 € / Liter
zzgl. Versandkosten

Artikelnummer

21657-17

Verfügbarkeit

sofort verfügbar

Jahrgang

2017

Land

Deutschland

Region

Baden

Traube

Gutedel

Alkohol

11,5% vol

passt zu

gegrillter Fisch
zur mediterranen Küche
zu Curries
Geflügel helle Soße
Pilze
zum Risotto

Typ/Geschmack

knackig, salzig
würzig, mediterran

Allergene

Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten.

Anschrift des Winzers

Ziereisen, Efringen-Kirchen

Inhalt

0,75 l

Weitere Weine des Weinguts