Clos du Rouge Gorge Blanc
2007

Clos du Rouge Gorge, Latour de France

Der Wein

Intensive Mineralität und Frucht, jedoch niemals schwer oder wuchtig. Eindringlich und frisch, er ermüdet den Gaumen nicht - d.h. der sechste Schluck schmeckt besser als der erste. (Meistens ist es bei Weissweinen aus dem Süden genau das Gegenteil). Dieses weiße »Rotkehlchen« entwickelt sein Zauber langsam aber sicher!  Er bevorzugt den Macabéo. Cyril Fhal sucht Frische und Mineralität in seinem Weißwein. Eine knappe Reife (11,5° - 12° alc.) erhält die Säure. Die Holzfässer, die er verwendet, sind entweder Barriques, die schon 3 oder 4 Weine gesehen haben oder 500l neue Stockinger Fässer, die minimal ausgebrannt werden und  nur sehr zurückhaltend Einfluss auf die Aromatik haben. Reintönigkeit über alles.

 

 

 

... mehr

Der Winzer

Was Cyril Fhal 2003 in Latour de France vorfand, waren ruinierte Weinberge auf grandiosem Terroir. Diese wiederzubeleben war die große  Herausforderung für den aus Paris stammenden Jungwinzer. Insgesamt fünf Hektar Rebflächen in drei unterschiedlichen Lagen von Latour-de-France bewirtschaftet Cyril heute. Die Weinberge waren bei Übernahme quasi tot. Cyril war sich immer sicher, dass die Kombination aus Höhenlage, Nordost-Exposition und Gneisboden das Potenzial für frische und mineralisch geprägte Weine von hoher Komplexität hat. Obendrein möchte Cyril Fhal auch dazu beitragen, die in diesem Gebiet traditionelle Kultur des Terrassenweinbaus vor dem Untergang zu retten. Aus den steinigen Böden einer von Trockenmauern umschlossenen Hanglage oberhalb von Latour ragen knorrige, 50- bis 70-jährige Grenache- und Carignan- Stöcke, die einen Mini-Ertrag von 11 bis 15 Hektolitern pro Hektar bringen.

Drei Jahre nach der Übernahme durch Cyril Fhal stehen die Reben da wie eine vitale Rentnersportgruppe mit hellgrünen Kappen. Bis der Biodynamiker sie wieder gesund hatte, musste er den steinigen Boden durchpflügen, aufkompostieren und ihm mit dynamisiertem Kuhdung, Quarzstaub und Kräuteraufgüssen organisches Leben einhauchen. Die Reben hat er so beschnitten, dass genau eine Traube pro Trieb genügend Schatten, Luft und Blätter bekommt, um gleichmäßig zu reifen. Dank dieser aufwändigen Revitalisierung konnte Fhal bereits in seinem ersten Roussillon-Jahrgang Weine von beeindruckender Raffinesse und mineralischer Struktur erzeugen.

Sie werden in einem winzigen alten Haus beim Dorfbrunnen von Latour vinifiziert, natürlich ohne Reinzuchthefen und Enzyme oder irgendwelche überextrahierenden Kellertricks. Unter dem Namen »Clos du Rouge Gorge« ist bislang der mit feinkörnigen Tanninen und guter Konzentration versehene Erstwein herausgekommen. Außerdem gibt es den aus 20-jährigen Carignan-Reben erzeugten »Jeunes Vignes«, einen wunderbar ausgewogenen Rotwein, der frische dunkle Fruchtnoten verströmt.

... mehr
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft
22,00 €

pro Flasche à 0,75 l
29,33 € / Liter
zzgl. Versandkosten

Artikelnummer

18941-07

Verfügbarkeit

sofort verfügbar

Inhalt

0,75 l

Jahrgang

2007

Lagerfähigkeit

10-12 Jahre

passt zu

Rebhuhn, weißem Fleisch, Bouillabaisse. Die besondere Empfehlung: überbackene Austern.

Land

Frankreich

Region

Roussillon

Traube

Macabeu, Grenache gris, Grenache blanc

Allergene

Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten.

Anschrift des Winzers

Clos du Rouge Gorge, Latour de France
6 Place Marcel Vie, 66720 Latour-de-France, Frankreich

Weitere Weine des Weinguts