Wachauer Liebedich Grüner Veltliner
2018

Veyder-Malberg, Spitz an der Donau

Der Wein

Der Name dieses Weins ist Programm, wobei die Trauben der Jahrgänge 2012 und 2013 von verschiedenen Terrassen-Weingärten mit zum Teil alten Reben (Buschenberg, Bruck, Hochrain, Loibenberg, Schön, etc.) stammen. Die Mengen waren jeweils zu gering, um sie seperat zu füllen. Dabei handelt es sich jedoch um Lagen für potenzielle Spitzenqualität (großteils auf Urgestein). Ab dem Jahrgang 2014 enthält der Wein auch die Trauben der ebenen Unterloibner Lage Kreutels, der ab 2014 nicht mehr als eigenen Lagenwein gefüllt wird. Somit ist der Liebedich der klassische, authentische "Wachauer", der jeweils die typische Jahrgangscharakteristik der Region darstellt. In der Nase findet sich grüne Birne und grüne Äpfel, auch nicht ganz reife Melone, etwas unreifer weißer Pfirsich und weißer Pfeffer, ein bisschen weiße Schokolade, ein kleiner Hauch Honig, Toblerone eben. Sehr saftiger, schmelziger Mund mit guter Spannung, hier auch deutlich gelbe Früchte, ein wenig Orangenschale und Aprikose. Dann Passionsfrucht, etwas Zitronengras und wieder viel reifer Apfel. Dieses Süß-Säure-Spiel ist sehr spannend.

Der Winzer

Seit vielen Jahren sind wir mit Peter Veyder-Malberg befreundet. Schon seit seiner Zeit bei Schloss Hardegg gefielen uns seine Weine, die nach der Umstellung auf biodynamische Bewirtschaftung immer feiner, schlanker und regionaltypischer wurden.

So war es für uns eine große Freude, seine eigenen Weine 2010 in unser Programm aufzunehmen. Der erste Besuch in seinem kleinen Weingut in Spitz Mitte 2009 zeigte uns die Mühen und die Mehrarbeit, die er mit den Steillagen in den Seitentälern der Wachau auf sich genommen hat.

Peter hatte sich zum Ziel gesetzt, exponierte Terrassen mit vornehmlich altem Rebbestand zu erwerben und sie vor der Rodung zu bewahren. Obwohl dies nur in reiner Handarbeit zu schaffen ist, ist er überzeugt dass die Weinqualitäten so einzigartig sind, so charaktervoll und spektakulär, dass sich der Aufwand lohnt. Und diese Auffassung teilen wir, und zwar voll und ganz.

  • Ausschließlich von Hand bewirtschaftete terrassierte Steillagen im Donautal.
  • Die Lagen liegen von Mühldorf bis Unterloiben.
  • Es werden ausschließlich Grüner Veltliner und Riesling kultiviert.
  • Das durchschnittliche Alter der Reben beträgt 30-50 Jahre.
  • Alle Weine werden trocken und frei von Botrytis ausgebaut.
  • So entstehen große, hochelegante Weine mit feiner Mineralik und hohem Trinkfluss.
... mehr
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft
19,90 €

pro Flasche à 0,75 l
26,53 € / Liter
zzgl. Versandkosten

Bio Zertifizierung
Artikelnummer

38500-18

Öko-Zertifizierung
AT-BIO-402
Verfügbarkeit

sofort verfügbar

Jahrgang

2018

Land

Österreich

Region

Wachau

Qualität

Wachau

Traube

Grüner Veltliner

Alkohol

11,5% vol

passt zu

pochierter Fisch mit Soße
gegrillter Fisch
zu Meeresfrüchten

Typ/Geschmack

trocken, jung, frisch & unkompliziert

Lagerfähigkeit

8 Jahre

Allergene

Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten.

Anschrift des Winzers

Veyder-Malberg, Spitz an der Donau

Inhalt

0,75 l

Weitere Weine des Weinguts