Probekiste April 2018

Der Wein

Das Schöne am Frühling ist, dass er immer dann kommt, wenn man ihn am dringendsten braucht.“ Jean Paul (dt. Schriftsteller, 21.03.1763)

Der April ist ein sagenumwobener Monat. Niemand weiss genau, wonach er eigentlich benannt ist. Das ist durchaus befremdlich, denn alle anderen Monate wuchern quasi mit diesbezüglicher Transparenz, sei es im römischen oder gregorianischen Kalender. Als einzige Konstante vermutet man, dass Luzifer am 01. April aus dem Himmel verbannt wurde. Ein Scherz also? Wer weiss… Seine ungeklärte Namenlosigkeit macht den April zum Kaspar Hauser unter den Monaten und hinterlässt ihn vielleicht daher so unentschlossen, dass man ihm nachsagt, er mache allein was er will, was sich natürlich auf Wetter-Kapriolen jeglicher Art bezieht. Sei es der Regress zum Frost oder den erstmaligen Ausschlag in den zweistelligen Temperatur-Bereich. Und tatsächlich hatten wir die letzten Jahre zu Ostern eher Schnee als zu Weihnachten. Doch April-Wetter können wir derzeit nicht brauchen, denn mit Anstieg der Temperaturen beginnen auch die Reben erste Knospen zu bilden und auszutreiben. Frost hat in letztem Jahr zu dramatischen Einbussen geführt, was die Erträge angeht und so manchen Winzer ernsthaft in seiner Existenz bedroht. Die Qualität der eingeholten Weine war hingegen oft von sehr guter Qualität. Unsere April-Kiste bietet einen kleinen Vorgeschmack auf die kommenden Weine aus 2017. Denn mit den ersten Sonnentagen kommt auch der Durst und unser Launen-Barometer steigt bis in den Roten Bereich. Ein klarer Fall für Abkühlung also! Zum Wohle.

2017 Chardonnay Bio Mery Melrose, Charente,  Biodyn

Die Charente ist den meisten Genuss affinen Menschen bekannt als Heimat des Cognacs:  Unterteilt in vier Bereiche wird dort der meiste Wein zur Destillation und zur anschließenden Lagerung in Allier-Eiche angebaut. Das Maison Méry Melrose von François Méry vinifiziert in  Salles d’Anges jedoch auch trockene Weine aus den Rebsorten Chardonnay, Merlot und Cabernet Sauvignon. Sein Chardonnay ist ein blitzsauberer, sortentypischer Vertreter seiner Gattung und bietet hohes Trinkvergnügen für jede Gelegenheit. Eine Neuentdeckung für Sie von unserer letzten Reise nach Frankreich. Ideal, um die ersten Sonnenstrahlen zu begrüßen.

2017 Grauburgunder Qualitätswein tr H Koch

Jahr für Jahr wird der Grauburgunder von Holger Koch sehnsüchtig erwartet. Dies mag an der großen Präzision liegen, die Kochs Weine auszeichnen. Nix badisch fett und von der Sonne verwöhnt, sondern geschliffen, glockenklar und mit enormen Trinkzug. Unsrer Auffassung nach einer der besten Grauburgunder in diesem Preissegment, der seines Gleichen sucht. Damit Sie den neuen Jahrgang probieren können bevor alles weg ist haben wir einen Flasche in die April Kiste gepackt, denn der Grauburgunder von Holger Koch ist stets als erstes ausverkauft. Kein Scherz!

2016 Esprit de l´Horizon Blanc Biodyn

Der Frühling ist da und er 2016er Esprit zeigt sich rechtzeitig im ersten, weit geöffneten Trinkfenster. Gewachsen an 25-50 Jahre alten Rebstöcken und gekeltert aus Muscat á Petit Grain und Macabeu vergor er spontan im Tonneau und bleib 10 Monate auf der Feinhefe. Glasklar mit rasantem Trinkfluss ist er mit seiner gradlinigen, mineralisch-salinen Art der perfekte Begleiter zu süßen Proteinen aus dem Meer, seien es Fische oder Schalen- und Krustentiere. Auch ohne Essen holt er die Sonne ins Glas und versüßt uns die ersten Sonnen-Stunden.

2017 Rosé Bio Mery Melrose Charente Biodyn

Die ersten schönen Tage schreien förmlich nach Rosé und man kann gar nie genug im Kühlschrank haben. Francois Méry keltert seinen frohsinnigen Rosé aus 100% Merlot und liefert damit den idealen Welcome-Drink für die ersten Sonnenstrahlen. Er ist perfekter Aperitif, formidabler Solist und dankbarer Begleiter für die ersten Grillparties mit Gästen. Mit Noten nach roten Beerenfrüchten und dezent floraler Kopfnote verströmt er daseinserfüllte Gelassenheit mit mediterranem Twist. Klingt irre? Schmeckt super. Austrinken!

2017 Beaujolais Village Rouge nature Desvignes Biodyn

Wenn die ersten schönen Tage beginnen ist die Waffe der Wahl oft Rosé, doch manchmal muss es dennoch etwas Rotes sein. Nichts schweres, bolides, dass hat man den schließlich den ganzen Winter getrunken. Leicht und fein soll es sein, mit elegantem Gerbstoff und feiner Frucht. Der Beujolais Villages von Desvignes in der puristischen nature-Version hat uns noch ein bisschen besser gefallen, als sein konventionelles Pendant: Ohne Schwefel kommt er mit üppiger Frucht und feinem Säurezug am Gaumen daher und ist die passende Allzweckwaffe, wenn die ersten Grillwürstchen die Schmorgerichte ablösen und die Sitzpolster für die Gartenmöbel entstaubt werden. Top-seriöser Spaßwein allerbester Güte.

Cremant de Jura Extra Brut Ratte Bio

Das Jura ist schwer en vogue und von keiner Weinkarte mehr weg zu denken. Doch Jura kann mehr als Savagnin und Poulssard, Cardonnay oder Vin Jaune. Dieser Schaumwein aus 100% Trousseau der Domaine Ratte ist in zweiter Gärung auf der Flasche vergoren und gehört unserer Ansicht nach mit zu den spannendsten Schaumweinen des Jura. Zusammen mit Sohn Quentin bewirtschaften Michelle Henri und Francoise ihre Weinberg biodynamisch und bringen so Top-gesunde Trauben für diesen Extra Brut Cremant nach Hause. Zum Apero ganz klassisch, aber auch als Speisenbegleiter geeignet. Überschäumend vor Freude oder einfach nur so. Santé!

Text Sebastian Bordhäuser 

Die Probekiste ist mit 10% rabattiert und die Frachtkosten sind inkludiert. Ein echter Schnapper.

... mehr
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft
83,91 €

pro Kiste à 4,5 l
18,65 € / Liter
Innerhalb Deutschland versandfrei

Artikelnummer

60418-04

Verfügbarkeit

kleine Restmenge verfügbar

Inhalt

4,5 l

Jahrgang

verschiede Jahrgänge siehe Beschreibung

Typ/Geschmack

trocken, jung, frisch & unkompliziert

passt zu

zum Apéro
zum Kurzgebratenem
fürs Geschmorte
pochierter Fisch mit Soße
für die leichte Sommerküche
zur orientalischen Küche
zum Lamm
Grillfest

Allergene

Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten.