l´Incandecent Rosé de Saignée

Mouzon Leroux et Fils Champagne, Verzy

Der Wein

 

Dieser Rosé stammt komplett aus dem Jahrgang 2012. Es ist ein Pinot Noir der in den Grand Cru Lagen von Verzy wächst. Die Hälfte des Weines wird in Eichenfässer ausgebaut, die zweite Hälfte im Stahltank. Die Dosage liegt bei 3,55 gr/L was den Zusatz Extra Brut erlaubt. Es wurden 1674 Flaschen produziert. Degorgiert wurde der Champagner im Juli 2015.

Incandescence beschreibt das physikalisches Phänomen, das Licht unter dem Effekt von Wärme entstehen lässt. Dieses Adjektiv bechreibt den Rosé de saignée.

Der Winzer

Die Renaissance der Winzer-Champagner der letzten Jahre hat eine neue Zeitrechnung in der Champagne eingeläutet. Mehr und mehr Winzer besinnen sich Ihres Kapitals - ihrer Böden - und wagen den Schritt vom Traubenproduzenten in die Selbstvermarktung. So auch der Familienbetrieb Mouzon Leroux aus Verzy, dass seit 1776 Weinbau in der Montagne de Reims betreibt. Sie verfügen über 17 Grand Cru Parzellen, die seit 2008 biodynamisch bewirtschaftet werden.

Die Domaine Mouzon-Leroux ist ein Bio-Bilderbuchbetrieb. Doch was bedeutet das genau?

Bio bedeutet nicht allein Verzicht, Verzicht auf Herbzide, Fungizide und  Pestizide, sondern in erster Linie Mehrarbeit. Mehrarbeit, die sich wie ein roter Faden durch das Jahr zieht, vom Austrieb bis zur Lese. Nur durch händische Mehrarbeit erhält man Lesematerial, was es ermöglicht, einen einzigartigen, terroirgerprägtem Winzer-Champagner herzustellen. Daher wird auch auf jegliche mechanische Unterstützung verzichtet: statt dessen wird mit dem Pferd statt mit dem Traktor gepflügt, um der unnötigen Verdichtung der Böden vorzubeugen. Denn nur aus gesunden Böden kann eine guter Wein entstehen.

Gesunde Böden sind in der Champagne jedoch keine Selbstverständlichkeit: Zu leicht lässt sich bei den höchsten Traubenpreisen Frankreichs mit ein paar Zeilen Reben gutes Geld verdienen, sodass man gar nicht in Verlegenheit kommt, sich über alternative Bearbeitung den Kopf zu zerbrechen. Höchster Ertrag bringt höchste Rendite. Kasse voll - toll.

Noch dazu dauert die Umstellung auf den Biobetrieb sechs Jahre, bis der Winzer seinen Champagner als Bio verkaufen kann: Drei Jahre für die Umstellung der Bewirtschaftung, die dann zunächst die Reserveweine ergeben, die für das Biolabel ebenfalls aus biologischem Anbau stammen müssen. Sechs Jahre gebundenes Kapital sind kein Pappenstiel, und so wundert es nicht, dass die biodynamische Bewirtschaftung n der Champagne kein Massensport ist, sondern vielmehr von Häusern betrieben wird, die mit Herz und Verstand bei der Sache sind. Und das macht unseres Erachtens Bio-Champagner zu etwas ganz besonderem.

... mehr
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft
48,00 €

pro Flasche à 0,75 l
64,00 € / Liter
zzgl. Versandkosten

Artikelnummer

48201

Verfügbarkeit

sofort verfügbar

Land

Frankreich

Region

Champagne

Traube

Pinot noir, Chardonnay

Alkohol

12,5% vol

passt zu

Apéritif. Räucherlachs, Ziegenfrischkäse.

Lagerfähigkeit

15 Jahre

Allergene

Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten.

Anschrift des Winzers

Mouzon Leroux et Fils Champagne, Verzy

Inhalt

0,75 l

Prädikat

Verzy Grand Cru

Trinkreife

2016

Weitere Weine des Weinguts