l´Atavique Brut Reserve
2012

Mouzon Leroux et Fils Champagne, Verzy

Der Wein

 

Helles Strohgelb mit feiner Perlage. In der Nase hat der Champagner noch deutliche Autolyse-Noten nach Brioche, Haselnussschalen, Apfelkompott und weißen Champignons. Mit etwas Luft ergänzt sich die Kopfnote um das weiße der Zitrone, etwas Grapefruitzeste und Montelimar-Nougat. Am Gaumen feingliedriges und druckvolles Mousseux und eine extra-griffige, mundwässernde Textur. Der fein vibrierende Säurenerv ist lang gespannt und eine zarte Salzigkeit im Finish lässt den Kelch schnell nachschenken. Eine reife Frucht und etwas Kandierte Orangenschale geben ihm aromatische Tiefe. Ein Wein mit viel Umami, vollmundig, wobei die Frische stets den Takt angibt. Ein Champagner zum austrinken oder auch zum einkellern. Wer das plant wird reich belohnt werden, muss allerdings schnell zuschlagen: Limitierte Mengen!

 

Der l’Atavique ist aus 55% Pinot Noir und 45% Chardonnay aus 100% Grand Cru Lagen aus Verzy vinifiziert. Dabei stammen 65% des Weines aus dem Jahrgang 2012 und 35% aus den Jahrgängen 2011/2010 und 2009. Chardonnay als auch Pinot Noir stammen ausschließlich von Grand Cru Lagen aus Verzy und wurden spontan vergoren. 25% der Grundweine wurden im Holzfass ausgebaut, um ihm Schmelz und Struktur zu verleihen. Der Champagner wurde nur geringfügig geschwefelt und im Oktober 2015 degorgiert. Mit 3g Versanddosage ist der l’Atavique Extra Brut - knochentrocken.

 

Der Winzer

Die Renaissance der Winzer-Champagner der letzten Jahre hat eine neue Zeitrechnung in der Champagne eingeläutet. Mehr und mehr Winzer besinnen sich Ihres Kapitals - ihrer Böden - und wagen den Schritt vom Traubenproduzenten in die Selbstvermarktung. So auch der Familienbetrieb Mouzon Leroux aus Verzy, dass seit 1776 Weinbau in der Montagne de Reims betreibt. Sie verfügen über 17 Grand Cru Parzellen, die seit 2008 biodynamisch bewirtschaftet werden.

Die Domaine Mouzon-Leroux ist ein Bio-Bilderbuchbetrieb. Doch was bedeutet das genau?

Bio bedeutet nicht allein Verzicht, Verzicht auf Herbzide, Fungizide und  Pestizide, sondern in erster Linie Mehrarbeit. Mehrarbeit, die sich wie ein roter Faden durch das Jahr zieht, vom Austrieb bis zur Lese. Nur durch händische Mehrarbeit erhält man Lesematerial, was es ermöglicht, einen einzigartigen, terroirgerprägtem Winzer-Champagner herzustellen. Daher wird auch auf jegliche mechanische Unterstützung verzichtet: statt dessen wird mit dem Pferd statt mit dem Traktor gepflügt, um der unnötigen Verdichtung der Böden vorzubeugen. Denn nur aus gesunden Böden kann eine guter Wein entstehen.

Gesunde Böden sind in der Champagne jedoch keine Selbstverständlichkeit: Zu leicht lässt sich bei den höchsten Traubenpreisen Frankreichs mit ein paar Zeilen Reben gutes Geld verdienen, sodass man gar nicht in Verlegenheit kommt, sich über alternative Bearbeitung den Kopf zu zerbrechen. Höchster Ertrag bringt höchste Rendite. Kasse voll - toll.

Noch dazu dauert die Umstellung auf den Biobetrieb sechs Jahre, bis der Winzer seinen Champagner als Bio verkaufen kann: Drei Jahre für die Umstellung der Bewirtschaftung, die dann zunächst die Reserveweine ergeben, die für das Biolabel ebenfalls aus biologischem Anbau stammen müssen. Sechs Jahre gebundenes Kapital sind kein Pappenstiel, und so wundert es nicht, dass die biodynamische Bewirtschaftung n der Champagne kein Massensport ist, sondern vielmehr von Häusern betrieben wird, die mit Herz und Verstand bei der Sache sind. Und das macht unseres Erachtens Bio-Champagner zu etwas ganz besonderem.

... mehr
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft
39,00 €

pro Flasche à 0,75 l
52,00 € / Liter
zzgl. Versandkosten

Artikelnummer

48200

Verfügbarkeit

sofort verfügbar

Jahrgang

2012

Land

Frankreich

Region

Champagne

Traube

Pinot noir, Chardonnay

Alkohol

12,5% vol

passt zu

zum Apéro
pochierter Fisch mit Soße
gegrillter Fisch
zur mediterranen Küche
Helles Fleisch (Kalb)
für jeden Anlass

Typ/Geschmack

trocken, klar & präzise

Lagerfähigkeit

15 Jahre

Allergene

Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten.

Anschrift des Winzers

Mouzon Leroux et Fils Champagne, Verzy

Inhalt

0,75 l

Prädikat

Verzy Grand Cru

Trinkreife

2018

Weitere Weine des Weinguts