Pinot Noir Buntsandstein
2015

Enderle & Moll, Münchweier

Der Wein

Die Trauben für den »Buntsandstein« stammen ausschließlich aus verschiedenen Parzellen oberhalb der Kirche des Dörfchens Münchweier, den sogenannten »Münchweier Kirchhalden«.  Sie stehen - wie der Name bereits sagt - auf Buntsandsteinböden mit geringer Humus-Auflage. Das heisst für die Wurzeln der im Durchschnitt etwa 25-40 Jahre alten Reben viel Arbeit, um sich einen Weg durch den steinigen, z.T. felsigen Boden zu bahnen, um an das darunterliegende Grundwasser zu gelangen. Durch diese tiefe Durchwurzelung sind aber diese Reben inzwischen in der Lage, auch sehr trockene Vegetationsperioden ohne Trockenstress zu überstehen und das ganze Jahr an das überlebenswichtige Grundwasser und die darin gelösten Mineralien und Nährstoffe zu gelangen. Diese Mineralien geben unserem Pinot Noir letztendlich auch seine typisch kräuterig-würzigen Aromen, die ihn von vielen anderen Spätburgundern unterscheiden und ihn zu etwas ganz Besonderem machen...  

Im Glas präsentiert sich unser Pinot Noir »Buntsandstein« in einem funkelnden Purpurrot mit ziegelroten Reflexen. In der Nase glaubt man sich eher an einen Syrah von der Nord-Rhone denn an einen deutschen Spätburgunder erinnert: Etwas Kirsche und Waldbeere, dazu reichlich Cassis und Minze, mit Anklängen von Kaffee, Waldboden, Lakritze... 

Am Gaumen dann überzeugt er trotz der Dicht und Kraft -die er zweifellos besitzt- durch eine eher elegante, filigrane Stilistik. Eingebettet in eine extrem feine, seidene Tanninstruktur vermag er auf schönste Art und Weise seine Mineralität mit all der Frucht und Würze in Einklang zu bringen.  Waldbeeren, Heidelbeeren, schwarze Kirschen, Schokolade, Kaffee, Nelke, Pfeffer und immer wieder Minze...   Obwohl er auch heute schon über eine beachtliche Tiefe, Komplexität und Länge verfügt -aufgrunddessen man ihn eher im Burgund verorten würde, denn mitten in der Ortenau- wird er sich unserere Meinung nach erst in 3-4 Jahren zu seiner ganzen Größe und Schönheit entwickeln. Deshalb empfehlen wir, ihn entweder noch für die nächsten Jahre im Keller zu vergessen oder aber ihn mindestens 6-8 h vor dem Genuß zu dekantieren!

 

Der Winzer

Enderle & Moll dieses Weingut steht wie kein anderes für eine neue junge Generation Winzer die weitgereist und  weltoffen großartige authentische Weine produzieren. 2007 in Münchweier bei Freiburg gegründet, verfügt das Weingut inzwischen über etwas mehr als 2,5 ha Rebfläche. Ein weitere ha wird von einem Freund bewirtschaftet. Die Trauben werden ebenfalls bei Enderle & Moll verarbeitet und gefüllt. Deshalb auch die Bezeichnung Abfüller was diese Option mit einschließt.  Die Reben stehen vorwiegend auf Muschelkalk, Löss und Lehm sowie ein kleiner Teil auf Buntsandstein. Die größte Fläche ist mit Pinot Noir, gefolgt von Grau, Weißburgunder und Müller-Thurgau gepflanzt. Nicht erst seit der Erwähnung im Wall Street Journal und in vielen weiteren kompetenten Gazetten im In und Ausland  finden sich die feinen Weine der beiden Badener auf den besten Weinkarten zwischen New York, London Paris und Berlin. 

... mehr
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft
35,90 €

pro Flasche à 0,75 l
47,87 € / Liter
zzgl. Versandkosten

Artikelnummer

21757-15

Verfügbarkeit

sofort verfügbar

Jahrgang

2015

Land

Deutschland

Region

Baden

Qualität

Badischer Landwein

Traube

Pinot noir

Alkohol

13% vol

passt zu

zum Kurzgebratenem
fürs Geschmorte
zu Deftigem
Wild & Wildgeflügel

Typ/Geschmack

elegant & fein

Lagerfähigkeit

5 Jahre

Allergene

Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten.

Anschrift des Winzers

Enderle & Moll, Münchweier

Inhalt

0,75 l

Weitere Weine des Weinguts